12. Luststreifen Film Festival Basel 2. – 6.10.2019

de en
Samstag, 28. September
19:00 – 22:00

Vernissage Lust_Art

Space Grotesk

Eintritt frei

Entdecke photographisch inszenierte queere Liebes- und Lebenswelten, ein liebevoll gezeichnetes pornographisches Daumenkino, Zensur in sozialen Medien, die über verbotene Nipples hinausgeht und installative Selbstinszenierung. Äussere Deine Gedanken zu Frauen lieben Frauen, spüre Intimität und betrachte Ölgemälde, in denen Sexualität auf subtile und skurrile Weise verhandelt wird. Lust_Art zeigt Kunst von jungen Schweizer Künstler*innen und repräsentiert zeitgenössische queere Kunst. Die Vernissage wird mit rêve chaud, moite et doux von FLUX sowie Piss of a Narcissist von Levin Stettler eröffnet, danach bespielt DJ Weltsein das Space Grotesk.

Kuratiert vom Luststreifen Film Festival

Die Ausstellung läuft vom 28.9.-5.10.2019

Mittwoch, 2. Oktober
20:30

Eröffnungsabend: The Artist & the Pervert

kult.kino camera

Dokumentarfilm • 96 min

Deutsch, Englisch/EN

Beatrice Behn, René Gebhardt

Deutschland 2018

Rede der LOS-Präsidentin Anna Rosenwasser (Lesbenorganisation Schweiz). Auf den Eröffnungsfilm folgt ein Apéro.

Der Komponist Georg Friedrich-Haas und seine Frau Mollena Williams-Haas leben in einer BDSM-Beziehung. Der Dokumentarfilm stellt das Leben eines Sohnes aus einer Nazi-Familie dem Leben einer schwarzen Frau gegenüber und zeigt deren ungewöhnliche, intensive Liebesbeziehung.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Donnerstag, 3. Oktober
17:00

Festivalzentrum

Festivalzentrum HUMBUG

Festivalzentrum mit Info-Stand, Queerbooks, Leseecke und Fuck Me in the Ear-Pornografie zum Hören.

Abermals soll das Festivalzentrum einen beständigen Raum bieten: Zum einen werden im Festivalzentrum verschiedenen Workshops, Konzerte, Festivalparty und die Verleihung der Lust Awards stattfinden. Zum anderen wird eine gemütliche Leseecke mit Queerbooks und Pornografie zum Hören Fuck Me in the Ear zum Verweilen einladen. Der Info-Stand bezüglich Akkreditierung, Gäste und/oder Filminformationen wird zudem dort zu finden sein.

Fuck Me in the Ear (Zürich/England)

Psssst... hört ihr das? Der Klang von Haut auf Haut, das Rascheln von Stoff, das Quietschen von Bettfedern, das sanfte Liebhaberin-Stöhnen, das satte Klatschen eines Paddels auf einem nackten Hintern...
Fuck Me in the Ear ist Pornografie zum Hören. In dieser immersiven Audioinstallation können Besucher
innen sich in eine gemütliche Hörecke kuscheln und Tonaufnahmen von echter Intimität lauschen. Die sexy Aufnahmen von Paaren, Gruppen, Orgien oder Solo-Performern werden ergänzt durch intime, wahre Geschichten, postkoitale Konversationen und post-masturbatorische Monologe. Die Hörer*innen erfahren so etwas über die Menschen hinter dem Stöhnen: Über ihre Beziehungen, sexuellen Erfahrungen und Fantasien.

Mehr Informationen hier:
www.fuckmeintheear.wordpress.com

18:00 – 19:30

Workshop The Mouth

The Place 2BE

Maximal 16 Teilnehmer*innen. Anmelden bei sharka.rey@gmail.com
Kollekte, Richtpreis CHF 15.- bis 30.-

The Place 2BE, Auf der Lyss 16, 4051 Basel
Der Workshop ist sehr ruhig, meditativ und fokussiert sich auf das Erkunden des Mundes.
Einzeln oder als Paar*.

18:15

A Rosa Azul de Novalis/The Blue Flower of Novalis

neues kino

Dokumentarfilm • 70 min

Portugiesisch/E

Gustavo Vinagre, Rodrigo Carneiro

Brasilien 2018

Der exzentrische Brasilianer Marcelo gefällt sich. Und er gefällt sich darin, genau jener Stereotypen erfüllende Homosexuelle geworden zu sein, von dem seine Grossmutter stets gehofft hatte, er bleibe ihr als Enkel erspart. Wenn er erzählt, geht die Kamera ganz nah. Sie begleitet ihn in seiner Wohnung durch Schönheitsrituale, das Kaffeekochen, Dates und die Novalis-Lektüre. Marcelo erzählt viel, von Erinnerungen an seine Kindheit, von der Gegenwart und seinem früheren Leben als Novalis.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
19:00 – 20:00

Leseabend Queere Kindsköpfe

Alpenblick

Eintritt frei, Kollekte

Eure liebsten Kindergeschichten von damals queer gelesen. Entdeckt mit uns und kritischem Blick, was aus heutiger Perspektive in den Kindergeschichten steckt.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
20:15

Inxeba/The Wound

neues kino

Spielfilm • 88 min

Xhosa/D,F

John Trengove

Deutschand/Niederlande/Frankreich 2017

Im Rahmen von «Ulwaluko», einem Beschneidungsritual, verbringen die jungen Xhosa-Männer mehrere Tage gemeinsam in den Bergen. Sie fasten, singen, baden, meditieren und rauchen Marihuana. Das Ritual dient als «Rite de Passage»: Das Ritual soll aus den jungen Xhosa «richtige» Männer machen. Sogenannte «Caregiver» führen die Ritualteilnehmenden durch die Prozedur. Dabei treffen unterschiedliche Welten aufeinander. Der siebzehnjährige Kwanda wird von seinem Vater, einem wohlhabenden Geschäftsmann, in die Berge geschickt, um das Ritual dort zu durchlaufen, wo er selbst aufgewachsen ist. Kwanda wird von den anderen Teenagern zurückgewiesen. Xolani, sein Caregiver, hat die ländliche Umgebung ebenfalls verlassen, gehört allerdings nicht zu den wohlhabenden Kreisen, sondern arbeitet als Lagerist in Queenstown.

Präsentiert vom Royal Scandal Cinema. Einleitendes Referat durch Gesine Krüger, Geschichtsprofessorin an der Universität Zürich.
www.royalscandalcinema.ch

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
21:00 – 00:00

TanzBar I

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt frei, Kollekte

Concert: Omni Selassi (Bern/Biel/Leipzig)

Zwei Schlagzeuge auf Gesang, viel elektroakustisch Verdrehtes, bald psychotrop verspult, bald peitschend, bald laut.
Call it Superflux Tribe vs. Bubblegum Drone.

Schall und Lauch (Basel)

Schall steht für mitbeissenden, zum Mitschwingen einladenden Techno. Lauch steht für Lauche, welche Schall von sich geben. Werdet erlauchtet!
Website: www.schallundlau.ch
Instagram: @schallundlauch

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
21:00

Wettbewerb Fictional Shorts

kult.kino camera

In diesem Kurzfilmblock präsentieren wir Animations-, Spiel- und Performancefilme. Ein vielfältiges Programm, dem keinerlei Grenzen gesetzt sind. Diese Chronologie vermischt künstlerische Aussagen und menschliche Schicksalsschläge aus einer queeren Perspektive.

Wiederholung am Samstag, 05.10. 2019, 15:00 neues kino

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

Welcome to the Ball(s)

fiktionaler Kurzfilm • 5 min

Englisch, Gebärdensprache

Adam Vincent Wright

USA 2019

Schweizer Premiere

Was lernen wir von Kindern? In diesem Kurzfilm: Ein bisschen Gebärdensprache, ein bisschen Voguing und wie schön Freundschaft sein kann.

Sombra de Ojos/Eyeshadow

fiktionaler Kurzfilm • 21 min

Spanisch/E

Manuel Morales

Columbien 2018

Schweizer Premiere

Chile in den 90ern. Eine Freundschaft entsteht durch Reflektionen über Identität, Einsamkeit und Tod zweier beeinträchtigte Leben. Eine poetische Betrachtungsweise über HIV/AIDS und Ihre soziale Stigmatisierung, inspiriert von Chroniken von Pedro Lemebel.

Trailer

Carne/Flesh

fiktionaler Kurzfilm • 12 min

Portugiesisch/E

Camila Kater

Brasilien/Spanien 2019

Rare, Medium Rare, Medium, Medium Well and Well Done. Fünf Frauen erzählen in intimen Porträts von ihren Beziehungen zu ihren Körpern: Vom Kindlich-sein bis zum Altern, mit allen Phasen und Transformationen.

Trailer

Wilma

fiktionaler Kurzfilm • 11 min

Isländisch/E

Hawk Björgvinsson

Island 2019

Schweizer Premiere

Die junge Wilma trifft seit Langem wieder auf ihren Vater. Ihm wie auch uns zeigt sie mutig, wie sie normativen Geschlechterbildern trotz und für sich einsteht.

Swinguerra

fiktionaler Kurzfilm • 23 min

Portugiesisch/E

Bárbara Wagner, Benjamin de Burca

Brasilien 2019

Eine Gruppe junger brasilianischer Tänzerinnen trainiert auf dem Schulgelände akribisch einstudierte Choreographien unter dem wachsamen Auge einesr Choreograph*in. Begehren kommt auf als sich die rivalisierenden Gruppen beim Tanzen beobachten.

Trailer
22:15

Vem ska knulla pappa?/Who Should Fuck Daddy?

neues kino

Warnung! Enthält Darstellungen sexueller Nötigung.

Spielfilm • 65 min

Schwedisch/EN

Antiffa Vänsterfitta

Schweden 2017

In einem Märchenwald im schwedischen Süden feiert eine Gruppe junger Menschen die sexuelle Freiheit, zwei Hetero-Boys werden neugierig aufeinander, eine Ausserirdische singt Trash-Schlager und ein Project-Manager in Funktionskleidung gerät in verhängnisvolle Gesellschaft. Dieser Wachtraum feiert das Ende der Heteronormativität und fragt sich, was danach kommen könnte?

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Freitag, 4. Oktober
15:30

The Artist & the Pervert

neues kino

Dokumentarfilm • 96 min

Deutsch, Englisch/E

Beatrice Behn, René Gebhardt

Deutschland 2018

Der Komponist Georg Friedrich-Haas und seine Frau Mollena Williams-Haas leben in einer BDSM-Beziehung. Der Dokumentarfilm stellt das Leben eines Sohnes aus einer Nazi-Familie dem Leben einer schwarzen Frau gegenüber und zeigt deren ungewöhnliche, intensive Liebesbeziehung.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
17:00

Festivalzentrum

Festivalzentrum HUMBUG

Festivalzentrum mit Info-Stand, Queerbooks, Leseecke und Fuck Me in the Ear-Pornografie zum Hören.

Abermals soll das Festivalzentrum einen beständigen Raum bieten: Zum einen werden im Festivalzentrum verschiedenen Workshops, Konzerte, Festivalparty und die Verleihung der Lust Awards stattfinden. Zum anderen wird eine gemütliche Leseecke mit Queerbooks und Pornografie zum Hören Fuck Me in the Ear zum Verweilen einladen. Der Info-Stand bezüglich Akkreditierung, Gäste und/oder Filminformationen wird zudem dort zu finden sein.

Fuck Me in the Ear (Zürich/England)

Psssst... hört ihr das? Der Klang von Haut auf Haut, das Rascheln von Stoff, das Quietschen von Bettfedern, das sanfte Liebhaberin-Stöhnen, das satte Klatschen eines Paddels auf einem nackten Hintern...
Fuck Me in the Ear ist Pornografie zum Hören. In dieser immersiven Audioinstallation können Besucher
innen sich in eine gemütliche Hörecke kuscheln und Tonaufnahmen von echter Intimität lauschen. Die sexy Aufnahmen von Paaren, Gruppen, Orgien oder Solo-Performern werden ergänzt durch intime, wahre Geschichten, postkoitale Konversationen und post-masturbatorische Monologe. Die Hörer*innen erfahren so etwas über die Menschen hinter dem Stöhnen: Über ihre Beziehungen, sexuellen Erfahrungen und Fantasien.

Mehr Informationen hier:
www.fuckmeintheear.wordpress.com

18:00

A Deal with the Universe

neues kino

Dokumentarfilm • 92 min

Englisch

Jason Barker

Grossbritannien 2018

Dieser bewegende Dokumentarfilm folgt dem transgender Filmemacher Jason Barker, als er und seine Partnerin Tracey versuchen, ein Kind zu bekommen. Zusammengestellt aus intimen Heimvideos, die über einen Zeitraum von 15 Jahren aufgenommen wurden, verfolgt er die zahlreichen Versuche beider Partner, mit ihrem eigenen biologischen Kind schwanger zu werden.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
18:00 – 19:00

Glitter Lesung

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt frei, Kollekte

Kopfkino – Lesung im Dunkeln

Kaum zu glauben: In der Schweiz entsteht immer mehr queere Literatur. Glitter bietet ihr als erste queere Literaturzeitschrift im deutschsprachigen Raum glamourösen Platz und kurbelt am Luststreifen mit den drei ausgezeichneten Autor*innen Donat Blum, Ivona Brdjanovic und Ralph Tharyil das Kopfkino an. Ein orgastisches Feuerwerk funkelnder Synapsen.

In Kooperation mit: Sofalesungen.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
20:00

Greta

neues kino

Spielfilm • 97 min

Portugiesisch/D

Armando Praça

Brasilien 2019

Daniela, Transfrau und Schwester des schwulen brasilianischen Krankenpflegers Pedro, wird aufgrund eines Nierenversagens in das Spital eingeliefert, in dem ihr Bruder Pedro arbeitet. Das Spital ist überfüllt, Daniela muss mit einem Bett in der Männerabteilung vorliebnehmen. Um Platz zu schaffen, verhilft Pedro Jean, einem verletzten Mörder, der ebenfalls im Spital behandelt wird, zur Flucht und quartiert ihn bei sich zu Hause ein. Die beiden, Pedro und Jean, gehen eine intime Beziehung ein, wobei die Beweggründe Jeans unklar bleiben. Sie pumpen sich mit Pillen voll, die Pedro aus dem Spital stiehlt, sie umarmen sich, sie streiten. "Du bist der beste Freund, den ich je hatte", wird Jean gegen Ende zu Pedro sagen.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
21:00 – 00:30

TanzBar II

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt frei, Kollekte

Konzert: Legion Seven (Basel)

Legion Seven ist eine Künstlerin, deren Werk ein unberechenbares Fahrzeug auf einem prächtigen Weg ist. Diese Arbeit hat sie durch so unterschiedliche Ausdruckswelten wie die Phantasie geführt – ihre einzige Konsequenz ist eine extreme Abweichung von der Kultstarre, in die sie hineingeboren wurde. Traummythologie, Science-Fiction, Chaoslogik und die überschwänglichen Lügen der Bibelsprache finden sich alle in den seltsamen Wandteppichen der Erzählung, die wir heute von Seven aus erleben.

Die in Kanada geborene und in der Schweiz lebende Legion Seven hat zahlreiche Projekte gegründet und mitgegründet, darunter «The Several Ways I've Died In My Imagination», Gewinner*in des Basler Medienkunstpreises 2018.

Konzert: Black Pitch (pitches in exile)

Black Pitch ist ein experimentelles Musik Projekt bestehend aus den Mitgliedern SIANUR (Iran/Kurdistan), Lynn Aineo (Uganda) und TRA (South Africa). Das transkulturelle Trio erkundet Erinnerung, Identität, Protest, Genuss, Schmerz und alles andere im Spektrum der Erfahrung des «Anderen».

Baiba Bondare

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
22:00

Der Boden unter den Füssen

kult.kino camera

Schweizer Premiere

Spielfilm • 108 min

Deutsch/EN

Marie Kreutzer

Österreich 2019

Lola wohnt in Wien, Lola arbeitet in Rostock. Lola pendelt mit dem Flugzeug, Lola macht Karriere. Lola arbeitet manchmal 48 Stunden am Stück, Lola schwitzt auf dem Laufband und Lola hat eine Affäre mit ihrer Vorgesetzten. Aber Lola hat auch eine ältere Schwester, Conny, die in Wien lebt und an Schizophrenie leidet. Nach einem Suizidversuch wird Conny in eine geschlossene psychiatrische Anstalt eingewiesen und Lolas Tage werden noch voller. Sie jongliert Job, Affäre und Pflege ihrer Schwester, die sie bald mit Anrufen zu terrorisieren beginnt.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
22:00

Wettbewerb Porn Shorts

neues kino

Diese Kurzfilmreihe entführt in die Welt der befreienden Lust: Wir feiern den Körper, das Begehren und eine selbstbestimmte und diverse Sexualität nach eigenen Wünschen und Verlangen.

Wiederholung am Sonntag, 06.10.2019, 16:15 neues kino

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

L'annonce

pornografischer Kurzfilm • 17 min

Französisch/E

Carmina Ama, Dwam Ipomée

Frankreich 2018

Schweizer Premiere

Junge Frauen werden durch merkwürdige Flyer aufgefordert, sich zu bestimmter Zeit in einer fremden Wohnung einzufinden. Die Frauen, die sich untereinander nicht kennen, kommen der Aufforderung nach und treffen in der Wohnung aufeinander. In der Wohnung findet sich nichts ausser einer grossen Matratze und einer darauf platzierten Kiste, deren Deckel mit «Ouvrez Moi» beschriftet ist.

Tasty

pornografischer Kurzfilm • 2 min

ohne Dialog

Shan Chen, Yachun Tang, Johnny Yang

Taiwan 2018

Schweizer Premiere

Hier wird in Stop-Motion Vorspeise, Hauptgang, Früchte und Dessert serviert. Der Genuss ist kurz, dafür umso heftiger und hinterlässt Hunger auf mehr.

RubiX

pornografischer Kurzfilm • 23 min

ohne Dialog

Diamond’s Bitch, Saphir Cocks, Crystal Cum, Pearl Butt

Frankreich 2018

Schweizer Premiere

Jo, ein Matrose, hat dienstfrei und spaziert durch die Nacht. Dabei trifft er auf den Mann Cuir und gelangt im Anschluss in eine Traumwelt aus Plüsch und Samt, die den Geist von Pierre et Gilles atmet.

Lemoncholy

pornografischer Kurzfilm • 4 min

Englisch

Maya Pirulli, Mariluz Rodriguez Jr

USA 2019

Schweizer Premiere

Kann ein Paar, bestehend aus einer unfruchtbaren Ameise und einer männlichen Gottesanbeterin, die vom sexuellen Kannibalismus träumt, funktionieren? Und falls ja, wie ist der Sex? Die Antworten dazu gibt es hier.

Walking a Fine Line

pornografischer Kurzfilm • 5 min

ohne Dialog

abcde Flash

Schweiz 2019

Weltpremiere

Vor einem Jahr wendet sich abcde Flash ganz privat an einen Sexworker – mit dem Wunsch, Ihre Lust in allen Facetten zu erforschen. Über Monate geht sie mit ihm auf eine sexplorative Reise. «Walking A Fine Line» ist deren künstlerische Reflexion und damit das Filmdebut einer selbstbestimmten Frau. Denn abcde Flash ist selbst Produzentin, Drehbuchautorin und Darstellerin.

Paperporn: The Wet One

pornografischer Kurzfilm • 1 min

ohne Dialog

Gianna Arni

Schweiz 2018

Daumenkino im Kino. Eine Viertelminute reicht, um die weibliche Lust zu feiern.

Pain Dulce

pornografischer Kurzfilm • 8 min

ohne Dialog

Ramses Rodstein

USA 2018

Schweizer Premiere

Ein Paar teilt sich Pain, also Brot und Schmerz. Beides, Gebäck und Empfindung, wird mit Kaffee und als süsse Nachspeise gereicht.

Zarosli

pornografischer Kurzfilm • 14 min

ohne Dialog

Oksana Kazmina

Ukraine 2017

Schweizer Premiere

In einem Landhaus rutschen zwei Frauen über den Parkettboden und ineinander. Sie wickeln sich selbst und gegenseitig in knisternde Folien, sie greifen Spiegelscherben und treffen sich in der Ekstase.

Brunch on Bikes

pornografischer Kurzfilm • 3 min

ohne Dialog

Ethan Folk, Ty Wardwell

Deutschland 2019

Schweizer Premiere

Man nehme Backpulver, Eigelb, Heidelbeeren, Mehl, Milch, Zucker und Begierde. Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

22:15

Changing the Game

kult.kino camera

Schweizer Premiere

Dokumentarfilm • 95 min

Englisch

Michael Barnett

USA 2019

In Texas dominiert der als Mädchen geborene Mack das High School Wrestling. Nichts täte er lieber, als gegen Jungen anzutreten. Genau das aber ist ihm verboten. In New Hampshire darf das Transmädchen Sarah im Langlauf gegen andere Mädchen antreten, nimmt sich im Wettkampf aber absichtlich zurück, um sich selbst keinen Anfeindungen auszusetzen. In Connecticut gewinnen die beiden Transmädchen Andraya und Terry Wettlauf um Wettlauf und werden deswegen beschimpft. In den USA werden die Richtlinien in Bezug auf noch die High School besuchende Transgender-Athlet*innen von jedem Staat einzeln geregelt.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Samstag, 5. Oktober
11:00

Festivalzentrum

Festivalzentrum HUMBUG

Festivalzentrum mit Info-Stand, Queerbooks, Leseecke und Fuck Me in the Ear-Pornografie zum Hören.

Abermals soll das Festivalzentrum einen beständigen Raum bieten: Zum einen werden im Festivalzentrum verschiedenen Workshops, Konzerte, Festivalparty und die Verleihung der Lust Awards stattfinden. Zum anderen wird eine gemütliche Leseecke mit Queerbooks und Pornografie zum Hören Fuck Me in the Ear zum Verweilen einladen. Der Info-Stand bezüglich Akkreditierung, Gäste und/oder Filminformationen wird zudem dort zu finden sein.

Fuck Me in the Ear (Zürich/England)

Psssst... hört ihr das? Der Klang von Haut auf Haut, das Rascheln von Stoff, das Quietschen von Bettfedern, das sanfte Liebhaberin-Stöhnen, das satte Klatschen eines Paddels auf einem nackten Hintern...
Fuck Me in the Ear ist Pornografie zum Hören. In dieser immersiven Audioinstallation können Besucher
innen sich in eine gemütliche Hörecke kuscheln und Tonaufnahmen von echter Intimität lauschen. Die sexy Aufnahmen von Paaren, Gruppen, Orgien oder Solo-Performern werden ergänzt durch intime, wahre Geschichten, postkoitale Konversationen und post-masturbatorische Monologe. Die Hörer*innen erfahren so etwas über die Menschen hinter dem Stöhnen: Über ihre Beziehungen, sexuellen Erfahrungen und Fantasien.

Mehr Informationen hier:
www.fuckmeintheear.wordpress.com

12:00 – 14:00

Body-Stretching/Mind-Bending

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt frei, Kollekte

Auf kreative Weise fördern wir die körperliche und mentale Ausdauer, Balance und Beweglichkeit. Ein kraftvolles und dynamisches Yoga, in dem die Körperstellungen fliessend ineinander übergehen und durch den Rhythmus von LVU geführt werden.

12:00 Yoga mit Coralie
13:00 Konzert von LVU

Simon Knaus (Zürich)

LVU – Lightworks Visions Ultrasounds – ist das Musikprojekt von Simon Knaus. Abstrakte Klänge und minimale Drones bilden sich permanent verändernde Soundscapes.

Luststreifen Screens
12:00 – 14:00

Workshop The Luscious World of Whipping

KLARA

Anmelden bei sharka.rey@gmail.com
Kollekte, Richtpreis CHF 15.- bis 30.-

Möchtest Du lernen, wie sicher und spielerisch mit einer Peitsche umgegangen wird? Um die Beziehung zwischen Dir und der Kraft der Peitsche zu erforschen? Zwischen dir und deine Partnerin?
(Nacktheit optional)

Luststreifen Screens
14:00 – 15:00

Frauen*stadtrundgang

Blaues Haus

Bitte bis zum 03. Oktober anmelden unter frauen-stadtrundgang@unibas.ch
Treffpunkt: Blaues Haus, Rheinsprung 16, 4051 Basel
Kollekte

Frauen*stadtrundgang: Ein Blick durchs Schlüsselloch. Sex-, Sitten- und Kriminalitätsgeschichte im historischen Basel.
Unser Spaziergang zeigt den gesellschaftlichen Umgang mit von der Norm abweichenden Sexualitäten anhand von historischen Beispielen in Basel auf. Wie erging es zum Beispiel Frauen, die früher ungewollt schwanger wurden, und welche Auswirkungen hatte die «sexuelle Revolution» für queere Menschen in Basel?

Organisiert vom Verein Frauenstadtrundgang Basel.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
15:00 – 16:30

Twerkshop Kita Parlee

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt frei, Kollekte

Twerking als Tanzform, die verbindet, empowert und sich der allgemeinen Körpertypifizierung und Stereotypisierung entzieht.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
15:00

Wettbewerb Fictional Shorts

neues kino

In diesem Kurzfilmblock präsentieren wir Animations-, Spiel- und Performancefilme. Ein vielfältiges Programm, dem keinerlei Grenzen gesetzt sind. Diese Chronologie vermischt künstlerische Aussagen und menschliche Schicksalsschläge aus einer queeren Perspektive.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

Welcome to the Ball(s)

fiktionaler Kurzfilm • 5 min

Englisch, Gebärdensprache

Adam Vincent Wright

USA 2019

Schweizer Premiere

Was lernen wir von Kindern? In diesem Kurzfilm: Ein bisschen Gebärdensprache, ein bisschen Voguing und wie schön Freundschaft sein kann.

Sombra de Ojos/Eyeshadow

fiktionaler Kurzfilm • 21 min

Spanisch/E

Manuel Morales

Columbien 2018

Schweizer Premiere

Chile in den 90ern. Eine Freundschaft entsteht durch Reflektionen über Identität, Einsamkeit und Tod zweier beeinträchtigte Leben. Eine poetische Betrachtungsweise über HIV/AIDS und Ihre soziale Stigmatisierung, inspiriert von Chroniken von Pedro Lemebel.

Trailer

Carne/Flesh

fiktionaler Kurzfilm • 12 min

Portugiesisch/E

Camila Kater

Brasilien/Spanien 2019

Rare, Medium Rare, Medium, Medium Well and Well Done. Fünf Frauen erzählen in intimen Porträts von ihren Beziehungen zu ihren Körpern: Vom Kindlich-sein bis zum Altern, mit allen Phasen und Transformationen.

Trailer

Wilma

fiktionaler Kurzfilm • 11 min

Isländisch/E

Hawk Björgvinsson

Island 2019

Schweizer Premiere

Die junge Wilma trifft seit Langem wieder auf ihren Vater. Ihm wie auch uns zeigt sie mutig, wie sie normativen Geschlechterbildern trotz und für sich einsteht.

Swinguerra

fiktionaler Kurzfilm • 23 min

Portugiesisch/E

Bárbara Wagner, Benjamin de Burca

Brasilien 2019

Eine Gruppe junger brasilianischer Tänzerinnen trainiert auf dem Schulgelände akribisch einstudierte Choreographien unter dem wachsamen Auge einesr Choreograph*in. Begehren kommt auf als sich die rivalisierenden Gruppen beim Tanzen beobachten.

Trailer
17:00 – 18:00

Professional Meeting mit Apéro

Festivalzentrum HUMBUG

Unser diesjähriges Meeting widmet sich dem Thema Dachverband Queerer Film Festivals in der Schweiz. Gerne laden wir dazu Organisator*innen queerer Festivals und interessierte Filmschaffende ein.

17:00 – 18:00

Trans-101 Workshop

Alpenblick

Eintritt frei

Sascha identifiziert sich als non-binäre Transperson, wird im Alltag jedoch meist als Frau gelesen und ist in diesem Sinne sowohl von struktureller Frauenfeindlichkeit als auch von Transphobie betroffen. Diese Perspektiven bringt Sascha in diesem Workshop ein.

Luststreifen Screens
17:15

So Pretty

neues kino

Schweizer Premiere

Spielfilm • 84 min

Englisch,Deutsch/D

Jessie Jeffrey Dunn Rovinelli

USA/Frankreich 2019

Ein in den 80ern verfasster Roman – "und als der prinz mit dem kutscher tanzte, waren sie so schön, daß der ganze hof in ohnmacht fiel. ein utopischer film" von Ronald M. Schernikau wird in die Gegenwart übersetzt. Die Übersetzungsleistung wird dabei innerhalb des Films selbst thematisiert. Zärtlichkeit zwischen Menschen ist es, die zelebriert wird, in beiläufigen Bildern und ganz selbstverständlich werden fünf junge Menschen porträtiert: Tonia, Franz, Paul, Erika und Helmuth. Woher sie kommen, ist belanglos. Alltägliche Momente ziehen vorüber, das eigene Selbst und die Gemeinschaft werden gefeiert. Zweifel sind da, doch im Miteinander werden diese überwunden, im Miteinander gelingt es und wird so pretty. Tonia übersetzt den Roman und lässt ihn durch ihre Freunde vortragen, die alle genauso Teil der Handlung sind, wie sie selbst.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
18:00 – 19:00

Voguing Crashkurs

Festivalzentrum HUMBUG

Kollekte

Voguing Crashkurs mit Christopher Bullen vom Iconic House of St Laurent Europe (est. 1982 in NYC).
instagram

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
19:15

Wettbewerb Documentary Shorts

neues kino

In diesem Kurzfilmprogramm nähern wir uns den gesellschaftlichen Zwängen in verschiedenen Kulturen, sowie anderen politischen Themen auf sehr unterschiedliche Art und Weise an.

Wiederholung am Sonntag, 06.10.2019, 14:15 neues kino

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

RICK

dokumentarischer Kurzfilm • 16 min

Englisch, Deutsch/D

Jan-Peter Horstmann

Deutschland 2018

Schweizer Premiere

RICK ist schwul und taub. Und er arbeitet als Pornodarsteller. Der Kurzdokumentarfilm folgt einem jungen Mann, der in der Lage ist, seine Hindernisse und Grenzen zu überwinden, der sich selbst und seinen Körper auslebt und schließlich im Licht des Filmstudios persönliche Befreiung findet.

The story of Bisi Alimi: «The only gay in Nigeria»

dokumentarischer Kurzfilm • 4 min

Englisch

André Tomonari, Gui Boucault

Brasilien 2018

Die Lebensgeschichte von Bisi Alimi, welcher während längerer Zeit seine sexuelle Orientierung verpönte, sowie dementierte und schlussendlich die erste öffentliche Person wird, welche sich im nationalen TV in Nigeria outet.

No Democracy Here

dokumentarischer Kurzfilm • 25 min

Hebräisch/EN

Liad Hussein Kantorowicz

Israel 2019

Schweizer Premiere

Durch einen Stadtrundgang mit Männern an Halsbändern wird das Thema «politische Dominanz» behandelt. Eine linke Menschenrechts-Verteidigerin und Dominatrix klärt auf.

Trailer

Mujer Mi Madre/Woman, my Mother

dokumentarischer Kurzfilm • 15 min

Spanisch/E

Víctor Candela

Spanien 2018

Schweizer Premiere

Der Gedanke über Femininität und Folklore unter homosexuellen Männern in Andalusien. Eduardo Embid und José Manuel López erzählen aus ihrer Sicht unter anderem durch ihre Kunst, die Bedeutungen von Gender, Tradition, Religion und deren Darstellung.

Dix Pix

dokumentarischer Kurzfilm • 4 min

Englisch

Steven Fraser

Grossbritannien 2019

Schweizer Premiere

Experimenteller Denkansatz über den homosexuell männlichen, trans, non-binären Körper und das alltägliche Versenden von Nacktbildern über Dating Apps. Fragen zu Themen wie Männlichkeit, Queerness und Einsamkeit werden auf zarte Weise angegangen und beantwortet.

Trailer

La Cuarta Ola/The Fourth Wave

dokumentarischer Kurzfilm • 18 min

Spanisch/E

Elena Jayat, Malena Chabrol

Argentien 2018

Schweizer Premiere

Einheimische drücken in den Strassen von Cordoba, Argentinien Ihre Meinung über Feminismus aus. Das Lang ist gespaltet, die Geschichte der Frauen, welche für Ihre Rechte kämpften, ist trotzdem gegenwärtig geworden und das Land steht für diese Revolution im Rampenlicht.

21:15

Esto no es Berlín/This is not Berlin

neues kino

Schweizer Premiere

Spielfilm • 112 min

Spanisch/E

Hari Sama

Mexiko 2019

  1. Mexiko-Stadt. Der 17-jährige Carlos passt nirgendwo hin: Weder zu seiner Familie oder zu den Freunden, die er in der Schule hat. Aber alles ändert sich, als er in einen mythischen Nachtclub eingeladen wird, in dem er das unterirdische Nachtleben entdeckt: Post-Punk, sexuelle Freiheit und Drogen. Dabei wird die Beziehung zu seinem besten Freund Gera auf die Probe gestellt, während er seine Leidenschaft für die Kunst entdeckt.
Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
22:00 – 05:00

Festival Party

Festivalzentrum HUMBUG

Eintritt mit Festivalpass gratis / regulär CHF 5.-

Eustache McQueer (Frankreich)

Eustache McQueer, ein französisches Electro-Pop-Duo, sind auf Tour für ihr zweites Album.
Dieses «Live von einem anderen Planeten» wird Dir Freude und Emotion auf einer verrückten lyrischen Tanzflächenparty bringen.
Das Leben ist ein Vortex aus feuchter Sahne!

Valérie Reding (Zürich)

VulVenim – eine asexy, giftige, formwandelnde, geschlechtssüchtige Hexe aus den Alpen. Wenn sie die Schichten abtrennt, wird sie Dich mit ihrer sexy Fem-Power verführen... und Dich in einen dunklen Bann ziehen!

Als queere feministische, panromantische und sexpositive Asexuelle verschmelzen ihre Performances verführerische Feminisität mit beängstigender Hexerei, seltsamer Seltsamkeit und Geschlechterfick.
Instagram
www.valeriereding.com

Oda HalitiI (Kosovo)

Oda Haliti ist eine DJane aus dem Kosovo, die eine regelmäßige Präsenz in der Musik etabliert und in den renommiertesten Bars, Clubs und Festivals auf dem Balkan und in Europa spielt. Sie ist eine feministische und begeisterte Menschenrechtlerin und Aktivistin. Ihr langjähriges soziales Engagement und ihre Arbeit haben nach wie vor einen großen Einfluss auf die Kulturszene im Kosovo.

Odas Liebe zur Musik und ihre Entschlossenheit zu experimentellen Sounds prägen ihren Stil und den beruflichen Weg als DJane seit 2010 auf professionelle Weise. In den letzten drei Jahren hat sie sich intensiv mit der Entwicklung neuer Musikprojekte beschäftigt, tourte ausserhalb des Kosovos und arbeitete mit namhaften lokalen und internationalen Künstler*innen zusammen.

DJ Klangfieber (Basel)

Vielseitig, geschmackssicher und mit grosser Portion Partylaune.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
22:00

Of Love & Law

kult.kino camera

Dokumentarfilm • 94 min

Japanisch/E

Hikaru Toda

Dänemark/Frankreich/Grossbritannien/Japan/USA 2018

Fumi und Kazu betreiben als offen schwules Paar eine Anwalts-Firma in Osaka. Kritisch werden durch den Blick auf ihre Arbeit strukturelle Diskriminierungen und gesetzliche Ungleichheiten aufgezeigt. Zu ihren Fällen gehört unter anderem Rokudenashiko, eine Künstlerin, die mit Vaginas das Patriarchat provoziert und von der Polizei wegen Obszönität angeklagt wurde. Der Film zeigt ein Bild von Japan, in dem die Vielfalt in den Vordergrund gestellt wird.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
22:15

Fabulous

kult.kino camera

Schweizer Premiere

Dokumentarfilm • 46 min

Französisch/E

Audrey Jean-Baptiste

Frankreich 2019

«Makoumé ist der Kreolische Ausdruck für einen Homosexuellen. Es gibt viele Beleidigungen, und Makoumé ist nicht die allerschlimmste, aber es ist bestimmt eine der übelsten.» Lasseindra Ninja ist eine der Koryphäen des Voguing. Zum ersten Mal seit 13 Jahren kehrt sie zurück in ihre Heimatstadt Cayenne, den Hauptort in Französisch-Guyana, um dort den ersten Voguing-Kurs durchzuführen. Die teilnehmenden, zumeist queeren Jugendlichen lernen dabei weit mehr als nur die zum Tanz zugehörigen Bewegungen. Lasseindra zeigt ihnen die Schönheit der eigenen Sexualität auf und den gesunden Umgang mit derselben, gerade vor dem Hintergrund eines stark konservativen Umfelds.

Vorfilm: Manivald

Chintis Lundgren, EE/FR/HR 2017, Englisch, 13’
Manivald, der Fuchs, wird bald 33. Er lebt mit seiner pensionierten Mutter unter deren Pantoffel, ist überqualifiziert, arbeitslos und ziemlich uninspiriert. Ein simples Leben, ja, aber kein gutes. Als die Waschmaschine aussteigt, ist es allerdings zu Ende mit der Lethargie und dem ungesunden Mutter-Sohn-Verhältnis. Der Waschmaschinen-Reparateur Toomas, ein unheimlich gutaussehender Wolf tritt auf und nimmt sich der Maschine, Manivalds und dessen

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Sonntag, 6. Oktober
10:00 – 13:00

Festivalbrunch

Aktienmühle-Turbinenhaus

Buffet à discrétion für CHF 28.-
Kleines Frühstück für CHF 8.50
Anmeldung erforderlich
Mail an info@luststreifen.com mit dem Betreff Brunch.

Am Sonntag von 10:00-13:00h gibt es ein grosses Brunch-Buffet. Warme Eierspeisen und Pancakes können zusätzlich frisch aus der Küche dazu bestellt werden. Ab 13:00h können einzelne Brunchplatten bestellt werden. Das Angebot richtet sich auch an Vegetarierinnen und Veganerinnen, die eine grosse Auswahl an entsprechenden Speisen finden.

Nutzt die Gelegenheit, um in einem ungezwungenen Rahmen mit dem Luststreifen Team und unseren Gästen über ihre Arbeit zu sprechen.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
11:00

Festivalzentrum

Festivalzentrum HUMBUG

Festivalzentrum mit Info-Stand, Queerbooks, Leseecke und Fuck Me in the Ear-Pornografie zum Hören.

Abermals soll das Festivalzentrum einen beständigen Raum bieten: Zum einen werden im Festivalzentrum verschiedenen Workshops, Konzerte, Festivalparty und die Verleihung der Lust Awards stattfinden. Zum anderen wird eine gemütliche Leseecke mit Queerbooks und Pornografie zum Hören Fuck Me in the Ear zum Verweilen einladen. Der Info-Stand bezüglich Akkreditierung, Gäste und/oder Filminformationen wird zudem dort zu finden sein.

Fuck Me in the Ear (Zürich/England)

Psssst... hört ihr das? Der Klang von Haut auf Haut, das Rascheln von Stoff, das Quietschen von Bettfedern, das sanfte Liebhaberin-Stöhnen, das satte Klatschen eines Paddels auf einem nackten Hintern...
Fuck Me in the Ear ist Pornografie zum Hören. In dieser immersiven Audioinstallation können Besucher
innen sich in eine gemütliche Hörecke kuscheln und Tonaufnahmen von echter Intimität lauschen. Die sexy Aufnahmen von Paaren, Gruppen, Orgien oder Solo-Performern werden ergänzt durch intime, wahre Geschichten, postkoitale Konversationen und post-masturbatorische Monologe. Die Hörer*innen erfahren so etwas über die Menschen hinter dem Stöhnen: Über ihre Beziehungen, sexuellen Erfahrungen und Fantasien.

Mehr Informationen hier:
www.fuckmeintheear.wordpress.com

13:00 – 14:00

Schreibwerkstatt

Alpenblick

Max. 8 Teilnehmer*innen, anmelden unter luisaricar@hotmail.com

Drehbuchatelier - Von der Idee zur Storyline

Im Drehbuchatelier mit Luisa Ricar werden aus unkonkreten Ideen konkrete Storylines entwickelt. Bring Deinen auch noch so vagen Ansatz schriftlich mit! Nach einem kurzen Input werden wir Deine Idee dramaturgisch unter die Lupe nehmen und die nächsten Schritte in Deiner Geschichte entwickeln.

Luststreifen Screens
14:00 – 16:30

Workshop zu sexueller Lust

Musikpalast Klybeck

Mitbringen: Matten, kleines Kissen (nach Wunsch), Tuch oder Decke, ein Notizbüchlein und etwas zu schreiben, bequeme Kleider und dicke Socken.
Kollekte

Die Lust in die eigene Hände nehmen!

Der Bezug zu unserem Körper und unserer Sexualität ist beeinflusst vom individuellen Erleben und Handeln. Diesem individuellen Erleben wollen wir nachgehen und mit Zugängen zu unserer sexuellen Lust experimentieren. Durch verschiedene Möglichkeiten und Wege möchte der Workshop die Körperwahrnehmung in den Mittelpunkt stellen und etwas über die individuelle Lust erfahrbar machen. Der Workshop besteht hauptsächlich aus Experimenten rund um unsere Wahrnehmungen in Verknüpfung mit sexuellem Erleben. Wir spüren, nehmen wahr, beobachten, reflektieren und probieren aus. Jede Person arbeitet für sich.

Katrin Lukas, Sexologie/Sexualberatung MA
www.sexhelp.ch

14:15

Wettbewerb Documentary Shorts

neues kino

In diesem Kurzfilmprogramm nähern wir uns den gesellschaftlichen Zwängen in verschiedenen Kulturen, sowie anderen politischen Themen auf sehr unterschiedliche Art und Weise an.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

RICK

dokumentarischer Kurzfilm • 16 min

Deutsch, Englisch/D

Jan-Peter Horstman

Deutschland 2018

Schweizer Premiere

Rick ist schwul und taub. Und er arbeitet als Pornodarsteller. Der Kurzdokumentarfilm folgt einem jungen Mann, der in der Lage ist, seine Hindernisse und Grenzen zu überwinden, der sich selbst und seinen Körper auslebt und schließlich im Licht des Filmstudios persönliche Befreiung findet.

The story of Bisi Alimi: «The only gay in Nigeria»

dokumentarischer Kurzfilm • 4 min

English

André Tomonari, Gui Boucault

Brasilien 2018

Die Lebensgeschichte von Bisi Alimi, welcher während längerer Zeit seine sexuelle Orientierung verpönte, sowie dementierte und schlussendlich die erste öffentliche Person wird, welche sich im nationalen TV in Nigeria outet.

No Democracy Here

dokumentarischer Kurzfilm • 25 min

Hebräisch/EN

Liad Hussein Kantorowicz

Israel 2019

Swiss Premiere

Durch einen Stadtrundgang mit Männern an Halsbändern wird das Thema «politische Dominanz» behandelt. Eine linke Menschenrechts-Verteidigerin und Dominatrix klärt auf.

Trailer

Mujer Mi Madre/Woman, my Mother

dokumentarischer Kurzfilm • 15 min

Spanisch/E

Víctor Candela

Spanien 2018

Schweizer Premiere

Der Gedanke über Femininität und Folklore unter homosexuellen Männern in Andalusien. Eduardo Embid und José Manuel López erzählen aus ihrer Sicht unter anderem durch ihre Kunst, die Bedeutungen von Gender, Tradition, Religion und deren Darstellung.

Dix Pix

dokumentarischer Kurzfilm • 4 min

Englisch

Steven Fraser

Grossbritannien 2019

Schweizer Premiere

Experimenteller Denkansatz über den homosexuell männlichen, trans, non-binären Körper und das alltägliche Versenden von Nacktbildern über Dating Apps. Fragen zu Themen wie Männlichkeit, Queerness und Einsamkeit werden auf zarte Weise angegangen und beantwortet.

Trailer

La Cuarta Ola/The Fourth Wave

dokumentarischer Kurzfilm • 18 min

Spanisch/E

Elena Jayat, Malena Chabrol

Argentien 2018

Schweizer Premiere

Einheimische drücken in den Strassen von Cordoba, Argentinien Ihre Meinung über Feminismus aus. Das Lang ist gespaltet, die Geschichte der Frauen, welche für Ihre Rechte kämpften, ist trotzdem gegenwärtig geworden und das Land steht für diese Revolution im Rampenlicht.

14:30 – 15:30

Panel Diskussion Queere Ästhetik

Festivalzentrum HUMBUG

Sie ist manchmal vieldeutig, oft unverhüllt und stets selbstbewusst. In ihren Bildern verschmelzen Vorstellungskraft, Begehren und Utopie. Was ist das Queere an queerer Ästhetik? Welche künstlerischen Strategien kennt sie? Und wie verknüpfen sich darin Kunst und Politik? Ein Panel mit Kulturwissenschaftlerinnen, Kritikerinnen und Künstler*innen.

16:15

Wettbewerb Porn Shorts

neues kino

Diese Kurzfilmreihe entführt in die Welt der befreienden Lust: Wir feiern den Körper, das Begehren und eine selbstbestimmte und diverse Sexualität nach eigenen Wünschen und Verlangen.

Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens

L'annonce

pornografischer Kurzfilm • 17 min

Französisch/E

Carmina Ama, Dwam Ipomée

Frankreich 2018

Schweizer Premiere

Junge Frauen werden durch merkwürdige Flyer aufgefordert, sich zu bestimmter Zeit in einer fremden Wohnung einzufinden. Die Frauen, die sich untereinander nicht kennen, kommen der Aufforderung nach und treffen in der Wohnung aufeinander. In der Wohnung findet sich nichts ausser einer grossen Matratze und einer darauf platzierten Kiste, deren Deckel mit «Ouvrez Moi» beschriftet ist.

Tasty

pornografischer Kurzfilm • 2 min

ohne Dialog

Shan Chen, Yachun Tang, Johnny Yang

Taiwan 2018

Schweizer Premiere

Hier wird in Stop-Motion Vorspeise, Hauptgang, Früchte und Dessert serviert. Der Genuss ist kurz, dafür umso heftiger und hinterlässt Hunger auf mehr.

RubiX

pornografischer Kurzfilm • 23 min

ohne Dialog

Diamond’s Bitch, Saphir Cocks, Crystal Cum, Pearl Butt

Frankreich 2018

Schweizer Premiere

Jo, ein Matrose, hat dienstfrei und spaziert durch die Nacht. Dabei trifft er auf den Mann Cuir und gelangt im Anschluss in eine Traumwelt aus Plüsch und Samt, die den Geist von Pierre et Gilles atmet.

Lemoncholy

pornografischer Kurzfilm • 4 min

English

Maya Pirulli, Mariluz Rodriguez Jr

USA 2019

Schweizer Premiere

Kann ein Paar, bestehend aus einer unfruchtbaren Ameise und einer männlichen Gottesanbeterin, die vom sexuellen Kannibalismus träumt, funktionieren? Und falls ja, wie ist der Sex? Die Antworten gibt es hier.

Walking a Fine Line

pornografischer Kurzfilm • 5 min

ohne Dialog

abcde Flash

Schweiz 2019

Weltpremiere

Vor einem Jahr wendet sich abcde Flash ganz privat an einen Sexworker – mit dem Wunsch, Ihre Lust in allen Facetten zu erforschen. Über Monate geht sie mit ihm auf eine sexplorative Reise. «Walking A Fine Line» ist deren künstlerische Reflexion und damit das Filmdebut einer selbstbestimmten Frau. Denn abcde Flash ist selbst Produzentin, Drehbuchautorin und Darstellerin.

Paperporn: The Wet One

pornografischer Kurzfilm • 1 min

ohne Dialog

Gianna Arni

Schweiz 2018

Daumenkino im Kino. Eine Viertelminute reicht, um die weibliche Lust zu feiern.

Pain Dulce

pornografischer Kurzfilm • 8 min

ohne Dialog

Ramses Rodstein

USA 2018

Schweizer Premiere

Ein Paar teilt sich Pain, also Brot und Schmerz. Beides, Gebäck und Empfindung, wird mit Kaffee und als süsse Nachspeise gereicht.

Zarosli

pornografischer Kurzfilm • 14 min

ohne Dialog

Oksana Kazmina

Ukraine 2017

Schweizer Premiere

In einem Landhaus rutschen zwei Frauen über den Parkettboden und ineinander. Sie wickeln sich selbst und gegenseitig in knisternde Folien, sie greifen Spiegelscherben und treffen sich in der Ekstase.

Brunch on Bikes

pornografischer Kurzfilm • 3 min

ohne Dialog

Ethan Folk, Ty Wardwell

Deutschland 2019

Schweizer Premiere

Man nehme Backpulver, Eigelb, Heidelbeeren, Mehl, Milch, Zucker und Begierde. Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

18:00

Preisverleihung

Festivalzentrum HUMBUG

Freier Eintritt

Die Preisverleihung der Lust Awards endete mit einem Konzert von Anouchka Gwen. Im Anschluss lädt Luststreifen zum Apéro ein.

Anouchka Gwen

Melancholisch, romantisch und vielleicht ein bisschen kritisch. So beschreibt Anouchka Gwen ihre Musik. Vieles hat sie erlebt und gefühlt. Alles was sie jetzt will, ist dies mit der Welt zu teilen.

Luststreifen Screens
18:15

Una Banda de Chicas/A Girl’s Band

neues kino

Schweizer Premiere

Dokumentarfilm • 85 min

Spanisch/E

Marilina Giménez

Argentinien 2018

Sie sind laut, wütend, angstlos. Buenos Aires gilt als Zentrum eines neuen lateinamerikanischen Feminismus. Die Bewegung hat längst ihren eigenen Soundtrack, darunter Bands wie Chocolate Remix und Kumbia Queers . Für diesen Film tauschte die Regisseurin ihr Instrument mit einer Kamera und zeigt uns in ihrem atemlosen Porträt die queerfeministischen Musikszene der Metropole von innen.

Tickets
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Luststreifen Screens
Mittwoch, 16. Oktober
20:00 – 21:30

Screening Gewinner*innen Filme

SUD

Eintritt frei, Kollekte

Wir zeigen die Gewinner*innen Filme der Lust Awards.

Zeichenerklärung: Künstler*in ist anwesend